Schlafstörungen: Welcher Arzt wofür?

Schlafstörungen: Welcher Arzt wofür?

Schlafstörungen: Welcher Arzt wofür?

Generic selectors
Genaue Treffer
Suche in dem Titel
Suche im Text
Suche in Artikeln
Suche in Seiten
nach Themen filtern
Allgemein
Anzeige
Interviews
Matratzen
Matratzen Ratgeber
Nachrichten
Schlaf gut
Schlafhilfen
Schlafstörungen
Schlafzimmer
SERIE: Einschlafen
Studien
Tests
Videos
Zeitumstellung

 Schlafstörungen

 Abini Herzberg

 05.02.2018

 Keine Kommentare

Schlafstörungen: Welcher Arzt wofür?
5 Sterne (1 Vote)

Spezialisten bei Schlafstörungen: Welcher Arzt wofür?

Ungesunder Schlaf, unnatürliches Wachbleiben kann ganz unterschiedliche gesundheitliche Folgen haben, die vom Arzt behandelt werden sollten. Doch gerade wegen der unterschiedlichen Auswirkungen stellt sich schnell die Frage bei Schlafstörungen: Welcher Arzt wofür? Erster Ansprechpartner ist oft der Allgemeinmediziner; für die Jüngeren auch  der Kinder- und Jugendarzt. Dann folgt meist eine Überweisung zum Facharzt oder sogar zum Spezialisten.
Was ist ein Spezialist? Zum Beispiel ein Schlafmediziner. Er muss zuvor schon mindestens als Facharzt für  Innere Medizin, Neurologie,  Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kinder- und Jugendmedizin, Neurologie oder Psychiatrie und Psychotherapie anerkannt sein. 

Welcher Wecker für wen? Jetzt anmelden!

Die Zusatzbezeichnung Schlafmedizin besagt, dass der Arzt verschiedene schlafbezogene Störungen erkennt, klassifiziert und behandelt. Dazu gehören etwa: schlafbezogene Atmungsstörungen, Tagesmüdigkeit und Tagesschläfrigkeit, Schlafstörungen bei körperlichen und seelischen Erkrankungen oder Schlafstörungen bei der Einnahme bewusstseinsverändernder Substanzen (Medikamente oder Drogen).

Hier ein kurzer Überblick weiterer Fachärzte:

  • Allgemeinmediziner, der klassische Hausarzt
  • HNO-Arzt, der Hals- Nasen- und Ohrenarzt
  • Internist, ein Facharzt für Innere Medizin (Organe)
  • Neurologe, ein Facharzt für das Nervensystem
  • Kardiologe, ein Facharzt für Herzerkrankungen
  • Kieferorthopäde, ein Zahnarzt mit kieferorthopädischer Weiterbildung
  • Pneumologe, ein Facharzt für Lungenerkrankungen
  • Psychotherapeut, ein Psychologe oder psychotherapeutisch tätiger Mediziner (Behandlung von psychischen Störungen mit Krankheitswert)
  • Somnologe, ein Facharzt für Schlafmedizin 

Ein Chronobiologe ist dagegen ein Erforscher der biologischen Rhythmen, der u.a. auch in der Medizin tätig sein kann.

Welcher Facharzt für welche Krankheitsbilder?

Apnoe
(Schnarchen und Atemaussetzer)

Pneumonologe, HNO-Arzt,
evtl. Kieferorthopäde 

Depression

Psychotherapeut,
evtl. Sportwissenschaftler / Lauftherapeut

Medikamentensucht

Psychologe, Psychotherapeut
(mglw. in Klinik)

Parkinson

Neurologe

Restless Legs

Neurologe

Schlaflosigkeit

Internist, Neurologe, Psychotherapeut, Schlafmediziner, Kardiologe

Schlafproblem

Schlafmediziner

Schlafstörung

Internist, Schlafmediziner, Kardiologe

 

 

Wie finde ich den richtigen Arzt?

Noch immer sind persönliche Weiterempfehlungen im Familien-, Bekannten- oder Kollegenkreis die beste Art, um sich zu orientieren.
Rezensionen im Internet können oft hilfreich sein, aber sind eben subjektiv. Aus ihnen lässt sich nicht entnehmen, welche tatsächlichen Motive hinter der einen oder anderen Bewertung stecken.
Anders verhält es sich mit der sogenannten Weissen Liste - einem Portal der Bertelsmann Stiftung. An diesem  beteiligen sich 
der Sozialverband Deutschland, der Bundesverband der Verbraucherzentralen, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die AOK, die Barmer und andere Partner. Schirmherr ist der jeweils amtierende Patientenbeauftragte der Bundesregierung. Auf dieser Website mit Arztbewertungen gibt es neben der

Möglicherweise hat aber auch schon der Hausarzt eine passende Empfehlung. Wer jedoch kein enges, vertrauensvolles Verhältnis zu seinem Arzt hat oder einfach unsicher ist - hat in jedem Fall das Recht, sich eine zweite Meinung einzuholen.

Titelfoto: pixabay.com DarkoStojanovic ID: 563428


Weitere Artikel zu diesem Thema:

Diesen Artikel kommentieren