Raumgewicht Matratzen

Raumgewicht Matratzen

Raumgewicht Matratzen

Generic selectors
Genaue Treffer
Suche in dem Titel
Suche im Text
Suche in Artikeln
Suche in Seiten
nach Themen filtern
Allgemein
Anzeige
Interviews
Matratzen
Matratzen Ratgeber
Nachrichten
Schlaf gut
Schlafhilfen
Schlafstörungen
Schlafzimmer
SERIE: Einschlafen
Studien
Tests
Videos
Zeitumstellung

 Matratzen

 Pamela Becker

 23.07.2018

 Keine Kommentare

Raumgewicht Matratzen
5 Sterne (1 Vote)

Was sagt das Raumgewicht über eine Matratze aus?

Das Raumgewicht einer Matratze ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal  beim Kauf einer neuen Matratze. Denn diese Kennzahl sagt etwas über die dauerhafte Elastizität - und damit der Haltbarkeit - einer Matratze aus.

Beim Herstellungsprozess bildet das Material winzige Luftbläschen. Diese sind zwar für die Luftzirkulation von Vorteil, jedoch wirkt sich eine hohe Anzahl dieser Luftbläschen negativ auf die Formstabilität der Matratze aus.

 

*Amazon Partner Programm: Bei Einkauf über unsere Links unterstützt Du uns mit einer kleinen Provision bei gleichem Kaufpreis.

Definition

Das Raumgewicht gibt an, wie viel Material in Kilogramm beim Herstellungsprozess für jeden Kubikmeter des Matratzenkerns verwendet wurde. Die Formel zur Berechnung lautet: (Die Masse des Materials in Kilogramm) : (Volumen in Kubikmeter).

Je größer dieser Wert, desto hochwertiger ist die Matratze. Dies macht sich an der dauerhaften Elastizität fest. Denn die Matratze soll nach Belastung schnell ihre Ursprungsform wieder einnehmen und sie soll diese Elastizität möglichst lange Zeit beibehalten und einer "Kuhlenbildung" trotzen.

Die Maßeinheit wird abgekürzt als RG angegeben. Dieser Wert gilt ausschließlich für den Matratzenkern - also für die Matratze ohne Matratzenbezug. 

Es gibt rund 3.500 verschiedene Matratzenarten, die aus den unterschiedlichsten Materialien bestehen. Grundsätzlich gilt die Kennzahl RG für alle Matratzen, die aus folgenden Materialien bestehen:

  1. Schaumstoffe, wie Kaltschaum, Viscoseschaum
  2. Latex und Kautschuk (Naturlatex)

Qualität Raumgewicht Schaumstoffe

Die Lebensdauer einer Matratze ist nicht nur von der Qualität einer Matratze abhängig, sondern auch von ihrer Pflege und täglichen Belastung. Die tatsächliche Haltbarkeit kann deshalb durchaus abweichen. 

  • Eine gute Matratze sollte mindestens mit RG 35 ausgezeichnet sein. Du kannst bei einem Raumgewicht 35 davon ausgehen, dass die Matratze eine Lebensdauer von mindestens 5 Jahren hat. 
  • Sehr gute Matratzen haben ein Raumgewicht größer 50. Du wirst die Matratze erst nach rund 10 Jahren austauschen müssen.

Qualität Raumgewicht Latex und Kautschuk

Das Material Latex ist im Vergleich zu Schaumstoffen deutlich schwerer. Deshalb können die RG Angaben nicht mit denen von Schaumstoffmatratzen verglichen werden. Auch für Latexmatratzen gilt, dass die Lebensdauer durch die Art und Weise der Pflege und Belastung abhängig ist und abweichen kann.

  • Eine gute Latexmatratze sollte mindestes mit RG 55 ausgezeichnet sein. Du kannst bei einer Matratze mit RG 55 von einer Lebensdauer von mindestens 5 Jahren ausgehen.
  • Sehr gute Latexmatratzen haben ein Raumgewicht größer 70. Du wirst die Matratze erst nach rund 10 Jahren austauschen müssen.
 

*Amazon Partner Programm: Bei Einkauf über unsere Links unterstützt Du uns mit einer kleinen Provision bei gleichem Kaufpreis.

Hat diese Kennzahl etwas mit dem Härtegrad zu tun?

Der Härtegrad hat nicht zwangsläufig etwas mit dem Raumgewicht zu tun. Obwohl die Luftkanäle - die bspw. den unterschiedlichen Elastizitätszonen oder der Feuchtigkeitsregulierung dienen - diese Kennzahl durchaus beeinflusst.

Die Stauchhärte einer Matratze definiert, wie viel Druck notwendig ist, um das Material um 40 Prozent einzudrücken. Dieser Wert ist der entscheidende Faktor bei der Bestimmung eines Härtegrades. 

In diesem Artikel erfährst Du mehr zum Härtegrad von Matratzen.


Weitere interessante Artikel zum Thema:

Welche Eigenschaften einer Matratze sind wichtig für Dich? Schreib uns!

Diesen Artikel kommentieren