Lordose-Test – Härtegrad bestimmen

Lordose-Test – Härtegrad bestimmen

Lordose-Test – Härtegrad bestimmen

Generic selectors
Genaue Treffer
Suche in dem Titel
Suche im Text
Suche in Artikeln
Suche in Seiten
nach Themen filtern
Allgemein
Anzeige
Interviews
Matratzen
Matratzen Ratgeber
Nachrichten
Schlaf gut
Schlafhilfen
Schlafstörungen
Schlafzimmer
SERIE: Einschlafen
Studien
Tests
Videos
Zeitumstellung

 Matratzen

 Pamela Becker

 04.07.2018

 Keine Kommentare

Lordose-Test – Härtegrad bestimmen
5 Sterne (5 Votes)

Lordose-Test - Matratzen Härtegrad bestimmen

 
Da die Herstellerangaben vielfach der festgeschriebenen DIN-Norm zum Härtegrad von Matratzen nicht entsprechen, solltest Du Dich nicht blind auf die Angaben des Herstellers verlassen. Es gibt jedoch einen einfachen Trick, zu prüfen, welche Matratze hinsichtlich des Härtegrades für Dich geeignet ist - den Lordose-Test:
  1. Lege Dich zum Testen der neuen Matratze gerade auf den Rücken
  2. Passt bei gerader Haltung oberhalb des Lendenwirbels noch eine flache Hand zwischen Matratze und Rücken? In diesem Falle ist die Matratze zu hart für Dich.
  3. Sinken die schwersten Bereiche Deines Körpers (Becken und Schultern) zu tief in die Matratze? In diesem Falle ist die Matratze zu weich für Dich.
 

*Amazon Partner Programm: Bei Einkauf über unsere Links unterstützt Du uns mit einer kleinen Provision bei gleichem Kaufpreis.

Deine neue Matratze soll Deine Wirbelsäule optimal stützen. Diese Aufgabe erledigt sie perfekt, sofern Becken und Schultern so weit einsinken, dass die Wirbelsäule beim Liegen gerade bleibt. In der Nacht soll sich der Lendenwirbel entspannen. Besonders von einem falschen Härtegrad betroffen sind oftmals die Bandscheiben. Denn um fit in den nächsten Tag zu starten, müssen sich diese in der Nacht regenerieren, indem sie ihre Flüssigkeit neu auffüllen. Eine abgeknickte Wirbelsäule erschwert diesen Prozess und dies kann zu schmerzhaften Rückenproblemen führen. 

Auch der Halswirbel sollte auf einer optimalen Bettunterlage gerade liegen. Für die allermeisten Fälle von nächtlichen Nackenverspannungen ist allerdings nicht die Matratze, sondern das falsche Kissen verantwortlich.

Optimale Unterstützung des Rückens durch die Matratze

Korrekte Position im Liegen zum Testen der neuen Matratze

Mehr zum Thema findest Du in unserem Artikel Matratzen Härtegrad


Weitere interessante Artikel zum Thema:

Welche Eigenschaften einer Matratze sind wichtig für Dich? Schreib uns!

 

Diesen Artikel kommentieren