40 ultimative Tipps zum Einschlafen

40 ultimative Tipps zum Einschlafen

40 ultimative Tipps zum Einschlafen

Generic selectors
Genaue Treffer
Suche in dem Titel
Suche im Text
Suche in Artikeln
Suche in Seiten
nach Themen filtern
Allgemein
Anzeige
Interviews
Matratzen
Matratzen Ratgeber
Nachrichten
Schlaf gut
Schlafhilfen
Schlafstörungen
Schlafzimmer
SERIE: Einschlafen
Studien
Tests
Videos
Zeitumstellung

 Schlafhilfen, SERIE: Einschlafen

 Marc Becker

 13.04.2018

 3 Kommentare

40 ultimative Tipps zum Einschlafen
4.6 Sterne (23 Votes)

Jeder kann schnell einschlafen

Im Internet gibt es zahlreiche Tipps zum Einschlafen: Schnell einschlafen, Einschlafen in 60 Sekunden, Einschlafhilfe zum sofort einschlafen. Die Liste der Versprechen ist lang! Was aber wirklich hilft, ist je nach Ursache des Problems individuell höchst verschieden. Ist der Schlafrhythmus erst einmal gestört, führt dies schon nach sehr kurzer Zeit zu absoluter Erschöpfung. Mittel- bis langfristig stellen sich zusätzlich zur Tagesmüdigkeit ernste gesundheitliche Probleme ein.

Kein Wunder, denn Schlaf ist viel wichtiger für unsere Gesundheit, als bisher angenommen. Die Forschung hat noch lange nicht alle Funktionen des Schlafes entschlüsselt. Jedoch zeigt jedes neue wissenschaftliche Ergebnis, wie bemerkenswert und lebenswichtig die Prozesse sind, die unser Körper im Schlaf durchläuft: Unsere Hirnaktivitäten werden "rebootet", neue Abwehrzellen für unser Immunsystem gebildet, beschädigtes Gewebe repariert und Körperzellen erneuert.

Tipps zum Einschlafen, Einschlafhilfe, schnell einschlafen

Den aktuellen Studien zufolge leiden zwischen 20 bis 40 Prozent aller Menschen in Deutschland an Schlafproblemen. Für diese Menschen haben wir aus einer Vielzahl an Ratgebern - traditionellen und neuen Quellen - 40 ultimativen Tipps zum Einschlafen zusammengestellt. Wer sein Einschlafproblem endgültig überwinden möchte, führt dazu am besten ein Schlaftagebuch. Der Aufwand lohnt sich: Denn sobald Du wieder schnell einschlafen kannst, hast Du mit Hilfe des Schlaftagebuchs die Ursachen Deiner Einschlafprobleme gefunden.

40 Tipps zum Einschlafen

Verhalten als Ursache – Die selbst erlernte Schlafstörung  

Du hast richtig gelesen, eine Ursache für Einschlafprobleme sind schlechte Angewohnheiten, die sich aus dem hektischen Leben unserer modernen Gesellschaft ergeben. Wer an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit arbeitet und oft einer Reizüberflutung ausgesetzt ist, findet in diesem Kapitel die richtigen Tipps zum Einschlafen.

# 1 Die "Unlust zu Schlafen" überwinden

# 2 Ohne Smartphone und Tablet ins Bett

#3 Alternativen zum Surfen: Lesen, Musik, Hörspiele und Podcasts

# 4 Selbstliebe wiederfinden

# 5 Feste Zeiten als Einschlafhilfe

# 6 Am Wochenende nicht ausschlafen

# 7 Natürliches Schlafbedürfnis wiederfinden

Ursache: Mit Anspannung, Stress und Grübeln ins Bett  

Viel Zeitdruck, viel Veränderung, viele Emails, viele Termine, Fulltime-Job, Kinder, die Liste ist lang. Wenn wir zu wenig Zeit für uns selbst haben, schießen uns erst, wenn es mal ruhiger ist, all diese Gedanken durch den Kopf. Wer dann unbedingt einschlafen möchte oder gar muss und sich über seine Gedanken ärgert, liegt schon mal eine ganze Nacht wach. In diesem Kapitel findest Du die dazugehörigen Tipps zum Einschlafen.

# 8 Einschlafhilfe zu frühes Schlafen vermeiden

# 9 Wecker aus dem sichtbaren Bereich

*Amazon Partner Programm: Bei Einkauf über unsere Links unterstützt Du uns mit einer kleinen Provision bei gleichem Kaufpreis.

 

# 10 Offene Aufgaben aufschreiben

# 11 Mit Tagebuch Gedanken loslassen

# 12 Probleme vor dem Schlafen angehen

# 13 Den Tag rückwärts denken

# 14 Einschlafen vor besonderen Ereignissen

# 15 Schnell Einschlafen mit entspannten Muskeln

# 16 Dufttherapie ausprobieren

# 17 Der durch geschlossene Augen sehen Trick

# 18 Nicht auf Biegen und Brechen einschlafen

Opinion8 Poll
Wie oft kannst Du schlecht einschlafen?
Anonyme Umfrage, in der keine Nutzerdaten gespeichert werden
täglich
wöchentlich
monatlich
niemals
Wie oft kannst Du schlecht einschlafen?
Related Polls:
No Related Polls!

Ursache: Ernährung mit folgenreichen Fehlern

„Nach dem Essen sollst Du ruhen oder tausend Schritte tun." „Ein voller Bauch studiert nicht gern“. Diese und andere Volksweisheiten belegen, dass es seit Langem ein Bewusstsein über den Zusammenhang von Ernährung und Schlaf gibt. Forscher haben diesen noch nicht vollständig durchleuchtet. In letzter Zeit werden immer häufiger spannende Ergebnisse aus der Forschung veröffentlicht. Hier findest Du Tipps zum Einschlafen, die im Zusammenhang mit Deiner Ernährung stehen.

# 19 Nicht hungrig ins Bett gehen

# 20 Kein fettiges Essen am Abend

# 21 Kein industrieller Zucker am Abend

# 22 Auf Alkohol verzichten

# 23 Magnesium Mangel meiden

# 24 Keine koffeinhaltigen Getränke

# 25 Kirschen als Einschlafhilfe

# 26 Der beruhigende Schlummertrunk

Ursache: Schlafumgebung

Die Schlafumgebung beeinflusst unsere Schlafqualität erheblich. Nirgends in Europa wird so viel Geld für Wohnungseinrichtungen ausgegeben wie in Deutschland. Erstaunlicherweise sind davon die meisten Schlafzimmer ausgeschlossen und das, obwohl wir hier die meiste Zeit - ungefähr ein Drittel unseres Lebens - verbringen. Gesunder Schlaf lässt sich einrichten, auch mit geringem finanziellen und zeitlichen Aufwand. Auch dann, wenn wir an Rahmenbedingungen gebunden sind und bspw. keine freie Raumwahl haben. Hier findest Du unsere Tipps zum Einschlafen.

# 27 Geeignete Matratze als Einschlafhilfe

Kurzer Selbsttest: Passt Deine Matratze zu Dir?

Wie schläfst Du am liebsten?

pixabay.com Wokandapix ID: 1672944
Mehr Informationen dazu findest Du in unserem Ratgeber Matratzentest: Welche passt zu Dir?

# 28 Lautstärke verringern

# 29 Schlafzimmer nicht dunkel genug

# 30 Lichtfarbe im Schlafzimmer ändern

# 31 Temperatur ist zu warm oder zu kalt

*Amazon Partner Programm: Bei Einkauf über unsere Links unterstützt Du uns mit einer kleinen Provision bei gleichem Kaufpreis.

 

# 32 Mit richtiger Luftfeuchtigkeit schnell einschlafen

# 33 Wohlfühlfaktor ins Schlafzimmer bringen

# 34 Bettnachbar stört den Schlaf

Ursache: Gesundheitszustand und Schlafkrankheit

Die Qualität Deines Schlafs ist ein Abbild Deines physischen und mentalen Gesundheitszustands. Wenn Du länger als 4 Wochen an 3 Tagen pro Woche schlecht schläfst, solltest Du einen Arzt aufsuchen. Der richtige Ansprechpartner ist zunächst Dein Hausarzt, der Dich dann an den jeweiligen Spezialisten überweist. Solltest Du bereits vorher einen konkreten Verdacht auf eine Schlafstörung haben, dann zögere nicht, denn je schneller Du aktiv etwas dagegen tust, desto schneller kannst Du wieder gut schlafen.

# 35 Sport als Einschlafhilfe

# 36 Übergewicht

 # 37 Allergien

 

*Amazon Partner Programm: Bei Einkauf über unsere Links unterstützt Du uns mit einer kleinen Provision bei gleichem Kaufpreis.

Mehr Informationen dazu findest Du in unserem Ratgeber Encasing gegen Allergie.

# 38 Hormone: Einschlafhilfe für Schwangerschaft & Wechseljahre

# 39 Seelische Probleme und Depressionen

# 40 Schlafstörungen

Menschen mit Einschlafproblemen sind so unterschiedlich wie deren Symptome. Deshalb gibt es zwar kein Patentrezept, aber viele Möglichkeiten. Sich nicht verrückt zu machen, nicht jedem Schlafmythos nachzujagen, gehört ganz sicher auch dazu. Finde deshalb am besten selbst heraus, wo die Ursachen Deiner Schlafprobleme liegen. Probiere unsere Tipps zum Einschlafen aus! Nur nicht zu viele auf einmal. Meistens reicht ein Tipp pro Tag, bis Du Deine perfekte Einschlafhilfe gefunden hast. Wir wünschen Dir süße Träume!

 Titelbild: pixabay.com Engin_Akyurt ID: 2598442, 2598418, 2598413


Weitere Artikel zu diesem Thema:

Wenn Du der Meinung bist, uns fehlen Tipps zum Einschlafen, dies ist noch nicht die ultimative Liste der Einschlafhilfe oder Du kannst mit ganz anderen Maßnahmen schnell einschlafen: Schreib uns einen Kommentar und lass uns an Deinen Gedanken teilhaben!

Diesen Artikel kommentieren

Alle Kommentare

  • Anonymous

    23.04.2018, 10:07 Uhr

    Daran sieht man wieder einmal,wie im Leben alles ineinander greift und passen muss,damit es uns gut geht. Ich finde das manchmal schwierig. Fokussiere ich mich auf das eine Thema, z.B.Schlaf oder Ordnung, kriege ich in einem anderen Bereich zusätzliche Schieflage. Naja,wird schon. Schlaflose Zeiten nutze ich oft zum Gebet. Gruss Dorena

    • Marc Becker

      23.04.2018, 11:06 Uhr

      Liebe Dorena,
      ja, das stimmt! Ich war beim Recherchieren für diesen Artikel sehr überrascht, wie die Dinge im Zusammenhang stehen und sich in unserem Schlaf wiederspiegeln.
      Mein Fazit ist: Es lohnt sich aber nicht, alles richtig machen zu wollen. Das könnte schließlich neuen oder zusätzlichen Druck auf uns ausüben. Und davon haben die meisten von uns doch schon genug. Einschlafen ist weniger ein Zustand, der durch Leistung sondern durch Loslassen, weniger mit Anspannung und mehr mit Entspannung erreicht wird.
      Ich bin davon überzeugt, dass wir in unserer schnelllebigen Zeit gerne mal das Bewusstsein über unser eigenes Verhalten verlieren. Wer nicht weiß, wo er bei seinen Einschlafproblemen ansetzen kann, findet hier hoffentlich den einen oder anderen Gedankenanstoß. Wer etwas aufmerksamer und bewusster durch den Tag geht, sollte hoffentlich auch besser einschlafen können. Ich wünschte mir eher diesen Ansatz als zu viele Dinge gleichzeitig steuern zu müssen, von denen immer wieder neue in eine Schieflage geraten können. Danke für Deinen Kommentar!

  • Anonymous

    29.06.2018, 0:46 Uhr

    Danke das ist sehr hilfreich.xD